Samstag, 26. März 2016

Wie Monde so silbern - Marissa Meyer




  Preis: €18,90 [D]

  Einband: gebunden

  Seitenanzahl:384

  Altersempfehlung: ab 12

  Meine Wertung: 4 von 5 Sternen

  Reihe: Die Luna-Chroniken

  Verlag: Carlsen
Cute Fonts
Cinder ist ein Cyborg. Seit einem Unfall hat sie eine Metallhand und einen -fuß. Somit steht sie in der Rangordnung in ihrer Familie als Cyborg und Adoptivtochter an letzter Stelle.
Für sie kein Problem, da sie ihre Werkstatt hat und ihre Arbeit als Mechanikerin ausleben kann. Eines Tages erscheint Kronprinz Kai in ihrer Werkstatt.
Die beiden verstehen sich auf Anhieb gut. Doch sein Auftrag, seine Androidin zu reperiern,
wirft viele Fragen auf. Die Ereignisse spitzen sich zu und schon bald steht der große Ball im Schloss bevor.



Cute Fonts
Dystopie trifft Märchen. Eine interessante Mischung, die nicht nur die Hauptcharaktere
in den Vordergrund stellt, sondern auch die Probleme der neuen Welt. Pest, Ablehnung gegenüber anderen Gruppen und die Rechte eines einzelnen Menschens, der sich sein Schicksal nicht aussuchen konnte.
Dass Cinder ein Cyborg ist, und somit keine perfekte Hauptfigur, macht die Geschichte um so interessanter.
Prinz Kai hingegen ist der typische Prinz Charming. Er lädt Cinder ein, obwohl sie nur eine kleine Mechanikerin ist und er bereits für eine Verlobung mit der Königin von Luna vorgesehen ist.

Marissa Meyer erzählt die Geschichte um Cinder in der dritten Person und gibt einen guten
Einblick auf Cinders Denken und Wesen. Anfangs haben mich die futuristischen
Technikbegriffe irritiert und auch etwas abgeschreckt, aber nach kurzem habe ich mich schnell
daran gewöhnt.
Schnell konnte ich mich gar nicht mehr von der Geschichte losreißen.So viele kleine Kniffe und  versteckte Andeutungen finden sich im Buch, sodass man unbedingt weiterlesen will, um zu
wissen ob man mit seiner Vermutung richtig liegt.
Insgesamt: spannender, zum weiterlesen anregender Schreibstil.
Am Anfang war ich etwas irritiert und abgeschreckt von der Welt, in der die Geschichte spielt.
Die ersten 40 Seiten waren eine Überwindung für mich und ich musste mich langsam an die 
Geschichte herantasten. Dann hat mich Cinders Geschichte doch gepackt und wie! In dem
Buch ist wirklich alles drin Spannung, Liebe, Action und viel Gefühl.
Die mal etwas andere Version des Aschenputtel Märchens hat mich verzaubert und ehrlich
gesagt sind wirklich alle Elemente der alten Geschichte in Marissa Meyers Buch vertreten,  außer der guten Fee im engeren Sinne.
Ich kann euch das Buch ehrlich nur empfehlen, es ist zwar anfangs gewöhnungsbedürftig aber
danach wirklich gut!



Kommentare:

  1. Huhu :)
    Hab es auch vor kurzem gelesen und fand die Mischung toll 💓
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Alexis,

    Ich finde "Wie Monde so silbern" auch super und Levana ist einfach so passend als böse Figur. Man verabscheut sie zwar extrem, aber die macht die ganze Sache erst spannend. Du musst unbedingt weiter lesen. Es wird noch so viel passieren :)

    Lg Navika

    AntwortenLöschen